Kundenreklamation (Rückgewinnung der Kundenzufriedenheit)

Problemstellung:
• Begrenzte Lebensdauer eines Schlüssel- Modules (prozessrelevant) bei Endkunden (Motorenproblem)

Auswirkung:
• 
Ungeplanter Maschinenstillstand beim Endkunden
• Hohe Kosten durch Produktionsausfall und unzufriedener Endkunde
• Massiv erhöhte Garantiekosten durch Austauschmodule
• Lieferengpässe durch erhöhten Modulbedarf aufgrund Ersatz- Lieferungen an Endkunden

Vorgehensweise:
• 
Analyse der gesamten Supply Chain (inklusive Sub- Lieferanten)

Ergebnis:
• 
Unzureichende Ausgangskontrolle bei Sub Lieferanten, Teilweiser Achsversatz beim Zusammenbau der Getriebeeinheit festgestellt (dadurch erhöhte Stromaufnahme des Gesamtmodules und Ausfall des Antriebsmotor)

Endresultat:
• 
Aufbau eines Teststandes bei Sub- Lieferanten (Getriebeeinheit Zusammenbau), Definition eines Testzyklus mit Rampenfunktion und Stromaufnahme- Messung.
• Weltweiter Rückgang der Modulausfälle bei Endkunden > 95 %
• Rückgewinnung der Kundenzufriedenheit und drastische Reduktion der Garantie- Kosten

Kommentare sind deaktiviert